Um diese Website fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet.
Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen unter Datenschutz

Ok

Vorkurs

Besonderheiten des Vorkurses

Der Vorkurs richtet sich an diejenigen, die nicht über einen qualifizierten Sekundarabschluss I (früher: Realschulabschluss oder Mittlere Reife) verfügen, wohl aber die Berufsreife (früher: Hauptschulabschluss) oder einen entsprechenden Gleichstellungsvermerk vorweisen können.

Innerhalb eines halben Jahres werden die Studierenden des Vorkurses intensiv auf die Einführungsphase vorbereitet. Ist die Teilnahme des Vorkurses erfolgreich, so werden die Studierenden zu Beginn des nächsten Schuljahres in die Einfühungsphase am Kolleg (ohne Aufnahmeprüfung) oder am Abendgymnasium (klassisch oder online) aufgenommen. 

Auch Studierende im Vorkurs können BAFöG beantragen, und zwar an der BAFöG-Stelle (meist im Jugendamt) am Wohnsitz der Eltern, da das BAföG elternabhängig ist.

Für den Fall, dass es mehr Bewerbungen als Schulplätze gibt, wird die Entscheidung über die Aufnahme nach Wartezeit sowie nach Eignung und Leistung vorgenommen. Diese Entscheidung fällen wir anhand der Ergebnisse eines schriftlichen Tests in Deutsch (90 Minuten) und Mathematik (60 Minuten).

Daher ist die Teilnahme an diesem Test Voraussetzung für den Erhalt eines Schulplatzes.

Zur Vorbereitung auf den Test finden Sie in unserem Downloadbereich Hinweise und Musteraufgaben für die Fächer Deutsch und Mathematik.

Bewerbungsunterlagen und -fristen

Für Ihre Anmeldung zum Vorkurs benötigen Sie folgende Unterlagen, die bis zum 1. Oktober schriftlich einzureichen sind:

  • Anmeldeformular
  • lückenloser Lebenslauf mit eingehender Darstellung des bisherigen Bildungsgangs
  • ein Passbild
  • Abschlusszeugnisse aller bisher besuchten Schulen (beglaubigte Kopien)
  • Gesellen-, Facharbeiter-, Gehilfenbrief oder ein entsprechend anerkanntes Berufsabschlusszeugnis oder Zeugnisse bzw. Bescheinigungen über berufliche Tätigkeiten (beglaubigte Kopien)
  • Kopie des Personalausweises
  • polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)

Bei Vorlage von Originalzeugnissen und -bescheinigungen kann die Beglaubigung im Sekretariat der Schule vorgenommen werden.

Bei der Anmeldung wird eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 40 € erhoben.

Ob eine Anmeldung nach dem 1. Oktober noch möglich ist, erfragen Sie bitte tagesaktuell im Sekretariat der Schule.

Unterrichtszeiten und -fächer

Intensive Vorbereitung der Erwachsenen mit Hauptschulabschluss

Unterrichtszeiten

  • Der Vorkurs beginnt Anfang Februar und dauert ca. ein halbes Jahr (bis zu den Sommerferien).
  • Er findet von Montag bis Donnerstag zwischen 17:30 - 21:55 Uhr statt.
  • Bei ausreichender Nachfrage kann ggf. zusätzlich eine Tagesklasse eingerichtet werden. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
  • Während des Schuljahres gilt für die gesamte Schule die Ferienordnung von Rheinland-Pfalz.

Unterrichtsfächer

  • 22 Wochenstunden im Klassenverband
  • Deutsch (6), Englisch (6), Mathematik (6)
  • Geschichte (2), kath. bzw. ev. Religionslehre


Aufnahmebedingungen

  • Mindestalter: 18 Jahre, eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht
  • mindestens zweijährige Berufsausbildung oder mindestens zweijährige Berufstätigkeit
  • Führung eines Familienhaushalts ist der Berufstätigkeit gleichgestellt.
  • Als Berufstätigkeit werden bis zu einem Jahr ebenfalls anerkannt:
    Wehr- oder Ersatzdienst,
    soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst,
    Arbeitslosigkeit, die von dem Bewerber/der Bewerberin nicht selbst verschuldet ist.

Sollten Sie sich unsicher sein, ob Sie die geforderten Bedingungen erfüllen, so sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.