Um diese Website fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet.
Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen unter Datenschutz

Ok

Diese Voraussetzungen bringen Sie mit

Ihr bisheriger Bildungsabschluss

Qualifizierter Sekundarschulabschluss I

Sofern Sie über einen Sekundarschulabschluss I (früher: Realschulabchluss oder Mittlere Reife) verfügen, müssen Sie die Aufnahmebedingungen erfüllen (siehe blauer Kasten).
Am Ende des ersten Halbjahres der Einführungsphase entscheidet die Klassenkonferenz unter Berücksichtigung des Leistungsstands über die endgültige Aufnahme in das Abendgymnasium.

Fachhochschulreife

Sofern Sie über die Fachhochschulreife verfügen, müssen Sie zum einen die Aufnahmebedingungen erfüllen (siehe blauer Kasten), zum anderen Kenntnisse in der zweiten Fremdsprache gemäß Landesverordnung nachweisen. Damit ist eine direkte Aufnahme in die Qualifikationsphase (Q1) möglich.
Am Ende des ersten Halbjahres der Qualifikationsphase entscheidet die Fachlehrerkonferenz unter Berücksichtigung des Leistungsstands über die endgültige Aufnahme in das Abendgymnasium.

Berufsreife

Sofern Sie über die Berufsreife (früher: Hauptschulabschluss) verfügen, müssen Sie zum einen die Aufnahmebedingungen erfüllen (siehe blauer Kasten), zum anderen an dem Vorkurs teilnehmen. Erfahren Sie mehr über den Vorkurs.

Aufnahmebedingungen

  • Mindestalter: 18 Jahre, eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht
  • mindestens zweijährige Berufsausbildung oder mindestens zweijährige Berufstätigkeit (auf die Dauer der Berufstätigkeit werden Zeiten des Grundwehrdienstes, des Ersatzdienstes, des Bundesfreiwilligendienstes, des Entwicklungsdienstes sowie des freiwilligen sozialen Jahres oder des freiwilligen ökologischen Jahres angerechnet, ebenso nachgewiesene Arbeitslosigkeit bis zu einem Jahr)
  • Sie müssen berufstätig sein oder wenigstens durch Meldung bei der Agentur für Arbeit dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.
  • Führung eines Familienhaushalts ist der Berufstätigkeit gleichgestellt.
  • Sie dürfen nicht bereits die allgemeine Hochschulreife besitzen.
  • Sie dürfen sich nicht wiederholt erfolglos der Abiturprüfung – auch in einem anderen Land der Bundesrepublik Deutschland – unterzogen haben.

Sollten Sie sich unsicher sein, ob Sie die geforderten Bedingungen erfüllen, so sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.